Aumaerk für die Gastronomie
Saugeil!
Roland Trettl
Roland Trettl
Saugeil!

Saugeile Big Beef Ribs

Roland Trettl, der in den besten und renommiertesten Restaurants der Welt kochte und aß, findet die Big Beef Ribs „sau geil“. Das Feedback zeigt uns, dass wir echt richtig geiles Fleisch auf den Rippen haben. Wir freuen uns sehr über das ausgezeichnete Kompliment aus dem Munde eines Ausnahmekochs.

Roland Trettl – Von Südtirol in die weite Welt der Spitzengastronomie

Am Anfang war ein junger, etwas ungestümer Mann aus Südtirol.  Er hatte viele Träume und wollte die große weite Welt entdecken und mitgestalten. Kaum hatte er seine Kochlehre in Südtirol abgeschlossen, setze Roland Trettl diesen Plan in die Tat um.

Aubergine in München

Der junge Roland Trettl strebte danach, sich als Koch weiter zu entwickeln und noch viel über die Kunst des Kochens zu lernen. Er wusste ganz genau wo. Er wollte nach München. In der Aubergine wollte Trettl bei Eckhart Witzigmann arbeiten und von dem Meister der Kochkunst lernen. Bereits dort traten wichtige Eigenschaften Roland Trettls deutlich hervor, die es ihm ermöglichten, sehr schnell die gastronomische Karriereleiter nach oben zu steigen. Ehrgeiz, unbändige Neugierde und der Wille zur Effizienz ermöglichten ihm diesen raschen Aufstieg. Mit einem ausgeklügelten und mutigen Schritt bewarb er sich in der Aubergine. Er schickte ein Bewerbungsanschreiben auf einem Holzbrett. Das konnte niemand übersehen, auch Eckhart Witzigmann nicht. Er lud den jungen Südtiroler ein, erkannte dessen Talent und nahm ihn unter seine Fittiche. So begann die Karriere von Roland Trettl. In der Münchener Aubergine lernte der junge Koch sehr viel und das bildete eine sehr gute Basis für alle folgenden Karriereschritte.

Sternenhimmel von Mallorca

Sein Mentor Eckhart Witzigmann hielt viel von seinem Schützling und eröffnete Roland Trettl die Möglichkeit nach Mallorca zu gehen. Dort sollte er die Leitung eines Spitzenrestaurants übernehmen. Diese Aufgabe erfüllte der Profi Trettl nicht nur gut, sondern mit Bravour. So erkochte sich der Ausnahmekoch in Spanien seinen ersten Stern. Auch hier zeigten sich sein Ehrgeiz und der Wille, etwas zu erreichen, sehr deutlich. Hier und dann in Japan verdiente er sich seine Sporen. All diese Stationen waren Vorbereitungen auf die kommenden Aufgaben, die den Spitzenkoch ab 2003 erwarteten.

Salzburg – Höhenflug einer gastronomischen Karriere

Wieder zurück auf dem europäischen Festland wurde Roland Trettl zum Gesicht des Salzburger Restaurants Ikarus im Hangar 7. In den 10 Jahren, die er dort als Executive Chef tätig war, waren mehr als 100 Gastköche aus der ganzen Welt im Hanger 7. In dieser Zeit reiste auch Roland Trettl selbst immer wieder in viele Länder der Erde und entdeckte fantastische kulinarische Welten und neue Trends der Kochkunst. Roland Trettl besuchte die Gastköche in deren Restaurants, bevor sie nach Salzburg kamen. Damit erfüllte er sich den Traum, den er in seiner Südtiroler Heimat hatte: Die Welt sehen und dabei erfolgreich sein. Roland Trettl lernte auf diese Weise ausgeklügelte Speisen und Rezepte kennen. In diesen Jahren verfasste Trettl auch zahlreiche Kochbücher mit den besten Rezepten aus dem Ikarus. Das ist eine sehr große Leistung, diese herausfordernde Aufgabe über einen derart langen Zeitraum auf diesem außerordentlich hohen Niveau zu bewältigen. Dies bringt dem Koch auch den Respekt vieler Kollegen ein. Auch Oliver Scheiblauer, Mitbegründer von Aumaerk, ist beeindruckt von dieser Höchstleistung des Südtirolers.

Die Zeit danach

Frei nach dem Motto des altrömischen Dichters Horaz „Frisch gewagt ist halb gewonnen“, startet Trettl nach der langen und sehr exzessiven Zeit im Ikarus seinen neuen beruflichen Weg.  Zunächst zog er sich aus der Spitzengastronomie zurück und probierte verschiedene andere Handwerke aus. Unter anderem arbeitete er als Käsemacher und Tischler. Auf die Frage, weshalb er das machte, antwortete Trettl in einem Interview: „Die Handwerksberufe habe ich gemacht, um einen Weitblick für andere Dinge zu bekommen. Ich habe einfach gemacht, was mir Spaß macht und was mich interessiert.“ Auch das ist eine herausragende Tugend Trettls. Denn seine permanente Lernbereitschaft sorgt auch in der Zeit nach der Tätigkeit in der Spitzengastronomie für berufliche Erfolge des gebürtigen Südtiroler Freigeistes. Darüber hinaus schrieb er ein Buch, in dem er sich kritisch mit der gehobenen Gastronomie auseinandersetzt. In dem Buch mit dem Titel „Serviert“, das eine echte Streitschrift ist, kritisiert er, der selbst zahlreiche Auszeichnungen bekam, das Bewertungssystem à la Gault Millau und anderen in der Gourmetszene. Dennoch war es niemals seine Absicht „komplett [aus der Gastronomie] auszusteigen“. Inzwischen hat er neue gastronomische Projekte. Allerdings ist der Fokus ein ganz anderer. Von der Sterne- und Gourmetküche hat der Profi seinen Blick auf die Küche in Kantinen gerichtet, was er in Kooperation mit Sodexo betreibt. Weiterhin trat er in diversen TV-Shows rund ums Kochen auf. Außerdem nimmt er an kulinarischen Events teil und organisiert auch derartige Veranstaltungen.

Roland Trettl und Aumaerk

Als der Gourmet Trettl das exzellente Fleisch von Aumaerk probierte, befand er die Big Beef Rib für „sau geil“. Und dass er von dem Geschmack wirklich begeistert war zeigte er auch in einem späteren Telefonat, das er mit Oliver Scheiblauer führte. In dem Fachgespräch der beiden Spitzenköche kam auch das Thema der absolut herausragenden Qualität des Fleisches von Aumaerk auf. Im Verlauf des Gesprächs bestellte Trettl auch die „sau geil(en)“ Big Beef Ribs für eine seiner Veranstaltungen. 

Aumaerks Big Beef Rib für Sie

Haben Sie jetzt Appetit auf „sau geil(es)“ Rindfleisch? Dann probieren Sie doch auch mal das beste Fleisch der Welt und verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit dem Geschmack der Big Beef Rib, der den Profi Roland Trettl überzeugte. Wir liefern die Big Beef Rib oder eines unserer anderen Spitzenprodukte gern zu Ihnen. Dann können Sie selbst diese unvergessliche kulinarische Erfahrung machen. Sie werden das Qualitätsfleisch von Aumaerk lieben.

jetzt "saugeile" Beef ribs bestellen
Zum Shop